Mountainbiking – Radfahren der anderen Art

Bergwandern mit dem Rad, das ist Mountainbiking. Diese Sportart ist eine Herausforderung, denn man muss mit dem Bike Höhenmeter und Hindernisse überwinden. Inzwischen gibt es überall in den Alpen spezielle Strecken für Sportler, die mit ihrem Rad lieber in den Bergen, als auf der Straße unterwegs sind. Beim Mountainbiking erkundet man mit den Bikes neue Strecken, wobei auch die Landschaft und die Aussicht auf den Bergen ein besonderes Erlebnis sind. Hat man mit dem Rad erst das Ziel erreicht, wird man mit einem wunderbaren Ausblick belohnt. Dieser entschädigt für die ganzen Strapazen, die man auf sich genommen hat.

Mountainbiking auf die Spitze getrieben

So wie Pierre-Edouard Ferry, professioneller Testfahrer für Michelin, wird wohl niemand auf Entdeckungstour durch die Berge fahren. Wie man in diesem Video sehen kann, gehört er auf alle Fälle zu den Fahrern, welche lieber neue Strecken erkunden, als auf der Strasse zu fahren. Hier werden Höhenmeter und Hindernisse in einem atemberaubenden Tempo und technischen Tricks überwunden.

Sicherheit beim Mountainbiking

Die Sicherheit beim Mountainbiking beginnt bereits beim Transport des Rades zum Startpunkt der gewählten Strecke. Das Rad muss auf einem Gepäckträger, der am Auto angebracht ist, transportiert werden. Dieser Gepäckträger muss bestimmte Sicherheitsvorschriften erfüllen. Ein Transport am Autodach ist auf keinen Fall eine sichere Methode, das Mountainbike zu transportieren. Bei Fahrten auf der Autobahn kann sich das Rad lösen und einen schweren Unfall verursachen. Da man beim Mountainbiking stürzen kann, muss der Radfahrer Schutzkleidung tragen. Dabei ist der Helm am wichtigsten. Handschuhe sind empfehlenswert, da man bei einem Sturz Abschürfungen an den Händen erleiden könnte.

Mountainbiking mit Guide

Wer die Strecke nicht kennt, sollte eine von einem Guide geführte Tour wählen. Diese Touren werden für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten. Möchte man am Urlaubsort diese Tour machen, sollte man sich bereits vor Urlaubsantritt erkundigen, und die Tour buchen, um einen Platz zu bekommen. Hat man noch keine Erfahrung mit Mountainbiking, kann man sich ein Rad ausleihen. So ist es auch ganz spontan möglich, sich ein Bild von dem Sport zu machen. Die Räder, die man sich ausleihen kann, werden von einem Fachmann auf die Größe und die Bedürfnisse des Fahrers angepasst. Die Sattelhöhe muss genauso stimmen wie die Höhe des Lenkers.
Gesponserter Artikel.

, , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.