Rostentfernung beim Mountainbike

cycling-828646_1280Gerade vor der Saison oder nach einer längeren Pause hat sich am Mountainbike etwas Rost gebildet. Die meist helle Farbe verrät jedoch, dass es sich nur um eine oberflächliche Korrosion handelt. Dieser Flugrost ist, wenn er entfernt wird, nicht weiter tragisch.

Das Entrosten des Mountainbike

Bevor man nun gleich zum Rostumwandler greift, müssen die betroffenen Stellen gründlich gereinigt werden. Im Allgemeinen sind die Fahrradkette, die Felgenflanken und die Tretlager betroffen. Hierfür benötigt man folgendes: Reinigungsspray oder ein Kriechöl, Entroster, Kettenfett oder Kettenöl und ein paar alte Lappen. Statt des Reinigungssprays kann zum Reinigen auch eine weiche Drahtbürste aus Messing benutzt werden. Die Verwendung einer Drahtbürste ist jedoch zeitaufwendiger und kann Schäden verursachen. Man kann auch die bestimmten Mountainbike Teile mit gutem Werkzeug auch demontieren und später alles wieder zusammen bauen. Beim Werkzeug sollte man auf Qualität achten, damit die Bauteile bei der Montage nicht beschädigt werden. Gutes Werkzeug findet man bei https://www.fronttool.de/. Als erstes sollten die betroffen Mountainbiketeile gereinigt werden.  Dann wird das Kriechöl oder das Reinigungsspray auf die Kette aufgetragen. Nach einer Einwirkzeit können das Öl und der Schmutz mit einem Lappen entfernt werden. Bei sehr starker Verschmutzung ist dieser Vorgang zu wiederholen. Danach erfolgt Schritt zwei der Reinigung. Mit Wasser und etwas Spülmittel werden nun die Reste des Kriechöls und des Schmutzes gründlich abgespült und getrocknet. Als nächstes kommt der Rostumwandler zum Einsatz. Hierbei sollten die Einwirkzeiten des Herstellers eingehalten werden. Mit einem Lappen muss vor dem erneuten Einfetten oder Einölen der überschüssige Entroster entfernt werden. Zu guter Letzt muss die Kette erneut geölt bzw. gefettet werden.

Das gilt es zu beachten beim entrosten

Gerade bei Kettenschaltungen sind einige Teile aus Kunststoff. Hier sollten nach Möglichkeit nur harz- und säurefreie Öle/Fette verwendet werden, da sonst der Kunststoff frühzeitig altern kann. Cola als Entroster zu verwenden funktioniert zwar auch, aber die gesamte Prozedur würde ein paar Tage dauern und ist nicht so gründlich. Bei der Entrostung der Kette sollte man auch gleich die Ritzel und deren Zwischenräume mit behandeln, da sonst der hier haftende Schmutz gleich wieder auf die Kette übertragen wird.

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.