Freeride Bikes Mountainbike

Mit Freeride Bike downhill, wenn es auch einmal bergauf geht

Genau genommen sind zwar Freeride Mountainbikes auch für den Downhill-Sport konzipiert, verfügen ebenfalls über relativ lange Federwege, aber durch spezielle Dämpfungssysteme gegen Wippen beim Pedalieren sowie die Möglichkeit, die Federgabeln abzusenken, wenn es einmal eine kurze Strecke etwas bergauf statt bergab gehen soll, ist es mit einem Freeride Bike auch möglich, so ein Hindernis mit einer leichten Steigung zu überwinden.

Extreme Freeriding für alle, die besonders waghalsig sind

Ohne Schutzbekleidung und Helm wäre dieser Sport lebensgefährlich und ein Mountainbike für diese waghalsigen Aktionen sollte schon speziell dafür gebaut sein, denn beim Extreme Freeriding geht es nicht selten über Sprünge, die mehr als 10 m hoch und mehr als 20 m weit sein können. Die dafür konzipierten Freeride Bikes müssen aufgrund solcher Belastungen sehr robust sein und sind meistens auch über 20 kg schwer. Die Bikes ähneln den herkömmlichen Freeride Bikes, haben aber noch größere Federwege. Häufig werden dabei auch Bauteile von Downhill-Mountenbikes verwendet, um diese stabilen Bikes herzustellen.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.