Downhill Mountain Bike

Tortur für Mensch und Bike: Downhill Mountain Bike

Eine Downhill-Fahrt mit dem Mountainbike verlangt nicht nur von dem Fahrer viel ab, sondern noch viel mehr vom Material. Ein besonderes Augenmerk sei hier auf Bremsen, Federung und Rahmen gerichtet. Die ständigen Stöße des Untergrundes belasten den Rahmen viel mehr als man glauben mag. Dynamische Schwingungen mit relativ kleinen Kräften ermüden ein Metall mehr als statische Kräfte. Daher findet man im Downhill sehr stabile, ja fast überdimensionierte Rahmen. Als nächstes seien die speziellen Bremsen erwähnt, die dem Prinzip der Scheibenbremsen im Motorradsport nachempfunden sind, die hydraulischen Bremsanlagen. Und dann noch die Federung, die möglichst alle Stöße und Querkräfte dämpfen muss. Denn ohne diese Dämpfung würden der Fahrer sehr schnell die Kontrolle über das Bike verlieren. Da aber nur bergab gefahren wird, ist der Antrieb nicht so wichtig, was das Fehlen einer Schaltung erklärt. Für nötige Zwischenspurts reicht meist die normale Übersetzung aus. Man könnte sagen: stabil, stabiler, downhill

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.